Den Flaschenhals entfernen und mit Self-Serve Analytics das Optimum aus Ihren Daten holen.

Martí Colominas

Head of Data at Kahoot!

people reacted
6 -minute Read,

Posted on März 30, 2022

In einem Unternehmen mit mehr als 170 Mitarbeitern nutzen mehr als 150 Amplitude, um statistische Daten und Erkenntnisse zu erlangen, wie Kunden Kahoot! nutzen!

Kahoot-Self-Service-Analyse

Kahoot! wurde 2012 im Rahmen eines Forschungsprojekts an der norwegischen Universität für Wissenschaft und Technologie gegründet und verzeichnet nach dem anfänglichen Wachstum mehr als 550.000 zahlende Nutzer. 2020 wurden mehr als 250 Millionen Spiele auf Kahoot! gespielt, an denen mehr als 1,5 Milliarden Spieler in 200 Ländern teilnahmen.

Kahoot! ist eine allumfassende Plattform, auf der Nutzer Lern- oder Ratespiele erstellen, teilen und spielen können. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Oslo, mit Büros in den USA und in ganz Europa

In den letzten neun Jahren konnte Kahoot! ein phänomenales Wachstum verzeichnen. Amplitude war ein wichtiger Partner, der uns half, unsere Produktnutzungsdaten optimal zu nutzen, während wir skalierten.

Die Schritte, die wir zum Optimieren der Data Governance unternommen haben

2018 begann ich, bei Kahoot! als Datenwissenschaftler zu arbeiten. Vor Kahoot! war ich bei einem bekannten norwegischen Medienunternehmen beschäftigt, bei Schibsted. Dort verwendeten wir Amplitude für globale Komponenten in der Division „Marketplaces“. Wir richteten ein System ein, das Kafka neben dem internen Event-Tracker nutzte, um diese Events in Amplitude einzuspeisen. Ich wusste, dass wir bei Kahoot! ähnliche Schritte mit Amplitude unternehmen könnten.

Kahoot! hatte Amplitude bereits eingeführt, aber wir waren noch ein recht kleines Unternehmen mit ca. 50 Mitarbeitern. Zu dieser Zeit hatte Kahoot angefangen, mit bezahlten Abonnements Geld zu verdienen, aber soweit es Amplitude betraf, nutzten wir nur einige Funktionalitäten und verfolgten eine minimale Anzahl von Events.

Jeder spricht über Big Data, maschinelles Lernen, KI usw., aber während diese Branche Reifeprozesse durchläuft, können wir die Grundlagen nicht ignorieren. Vielerorts wird die Bedeutung von Data Governance verkündet, aber gleichzeitig macht Unternehmen der klassische Engpass zu schaffen, in dem alle Anfragen auf den Tischen der Datenanalysten landen. Ein großer Teil unseres Erfolges bei der Skalierung mit Amplitude besteht darin, dass wir viel Zeit in die Schaffung von Self-Service-Analysen investieren, die es Mitarbeitern im gesamten Unternehmen ermöglichen, Produktdaten für eigene Analysen zu verwenden. Heute umfasst unser Kernteam ca. 170 Mitarbeiter. Davon haben etwa 150 ein Amplitude-Account und sind 100 davon monatlich aktive Nutzer.

Um sich selbst für den Erfolg zu rüsten, müssen Sie im Vorfeld Leistungen bei der Data Governance erbringen. Wir begannen mit dem Festlegen klarer Namenskonventionen, machten unnötige Information für den Endnutzer unsichtbar und untersuchten, welche Eigenschaften unterschiedliche Werte hatten und zusammengefügt werden mussten. Das ist eine an sich einfache, sogar langweilige Sache, aber sie macht das Leben so viel einfacher. Damit wird auch sichergestellt, dass man den Produktanalysedaten vertrauen kann und ein Endnutzer keine Erfahrungen mit Datenwissenschaft besitzen muss, um alles verstehen zu können.

So many companies want to skip ahead to the data insights, but if you don’t have a good data governance framework, the insights aren’t as useful. Klick um zu Tweeten

Es ist von wichtig zu verstehen, welche Fragen beantwortet werden sollen. Auf dieser Basis aufbauend können Tracking-Pläne erstellt werden. Das ist nicht sexy, aber sehr entscheidend, da es sich um die Basis aller künftigen Datenarbeiten handelt. Viele Unternehmen wollen direkt zu den Erkenntnissen springen, aber wenn Sie keine Daten guter Qualität haben – oder Data-Governance – sind die Erkenntnisse nicht sonderlich nützlich. Wenn man sich die Zeit nimmt, alles einwandfrei zu planen, werden die Daten viel leistungsfähiger.

Wenn Menschen Daten verstehen, treiben Sie das Wachstum voran

Sobald wir unser Data-Governance-Framework verbessert hatten und unsere Kollegen den Wert der aggregierten Nutzungsdaten, die zur Verfügung standen, erkannten, waren sie viel eher bereit, die Plattform zu verwenden. Aber es bedarf einiger Koordination, bis jeder im Unternehmen diesen Mehrwert verstand.

In den fast drei Jahren, die ich bei Kahoot! arbeite, hat sich das Unternehmen von einem Quiz und sozialen Tool zu einer vollständigen Lernplattform entwickelt. Die Hälfte aller Lehrer und Studenten in den USA hostete oder spielte während der Pandemie ein Kahoot!-Spiel und 97 % der Fortune 500-Unternehmen nutzen Kahoot! für Schulungen, Onboarding, Präsentationen und Events. Wir haben uns von der Messung einer kleinen Anzahl von Interaktionen zu einem massiven, superreichhaltigen Metadatensatz entwickelt. Es zeichnete sich schnell ab, dass jede Person im Unternehmen mit Amplitude auf diese Daten zugreifen und sie verwenden kann, um das Verhalten von Kunden zu verstehen und Wachstum, Kundentreue und die Umsetzung in allen Verticals voranzutreiben.

Amplitude ermöglicht es viel mehr Menschen im Unternehmen, self-served zu sein, was die Analyse betrifft. Das bedeutet, dass Entwickler, PMs und Marketer verstehen können, wie unsere Nutzer das Produkt anwenden oder welche Ergebnisse neue Funktionen liefern, ohne dass wir uns für alles auf das Datenteam verlassen müssen. Produktmanager können jetzt Produktentscheidungen auf Basis der Vorgänge treffen, die sie über Amplitude im Produkt beobachten. Zahlreiche Funktionalitäten wurden verbessert, z. B. wurden Schaltflächen verlegt oder ihre Sichtbarkeit wurde verbessert und diese Entscheidungen wurden schnell getroffen.

Da Kahoot! ein derart explosives Wachstum verzeichnete, haben wir Amplitude in die Schulung für neu eingestellte Mitarbeiter integriert – und wir verwenden unsere eigene Plattform, um diese Schulung unterhaltsam zu gestalten. Wir bieten individuelle Unterstützung auf Ad-hoc-Basis, um sicherzustellen, dass alle verstehen, wie Amplitude zu verwenden ist. Es mag vielleicht als unlogisch erscheinen, einzelnen Personen zusätzliche Ressourcen zuzuweisen, wenn wir einen stärker praxisorientierten Ansatz verfolgen möchten, aber wir haben herausgefunden, dass es sich für alle bei Kahoot! auszahlt, innerhalb von zwei Wochen nach Eintritt in das Unternehmen einen einwandfreien Start mit Amplitude hinzulegen.

Heute beschäftigt Kahoot! mehr als 170 Mitarbeiter und diese Zahl steigt auf mehr als 500 an, wenn man die jüngsten Übernahmen einbezieht. Aufgrund unserer ersten Arbeit mit Data Governance erkennen wir die Bedeutung der Datenanalyse, die in die Unternehmenskultur eingebunden ist. Amplitude ist jetzt ein Bestandteil der DNA von Kahoot!.

Schnelle Erkenntnisse weichen Entscheidungen auf Datenbasis

Amplitude verarbeitet Daten superschnell. Dieser Faktor ist wichtig, da bei uns umfangreicher Datenverkehr vorliegt und diese Erkenntnisse schnell erhalten müssen. Es ist auch sehr anwenderfreundlich und ermöglicht es Nutzern, Trichter und Segmentierungen zu bauen. Darüber hinaus verläuft die Synchronisierung mit Iterable sehr einfach, sodass Amplitude unser Knotenpunkt für Verhaltensanalyse wurde.

Wir nutzen auch die Überwachung und Benachrichtigungen von Amplitude, um zu ermitteln, ob etwas beschädigt ist. Amplitude überwacht die Übergänge von einem Ort zum anderen, die von anderen Plattformen nicht erfasst werden, wenn z. B. Kunden von einer Seite mit Preisangaben umgeleitet werden. Auf diese Weise haben wir einige Fehler erwischt, die uns sonst entgangen wären.

Unsere wichtigsten Nutzer von Amplitude bei Kahoot! sind Produktmanager und Entwickler, die Metriken in Zusammenhang mit den Releases überwachen. Die zweite große Gruppe besteht aus unseren Marketern, die Seiten mit Preisangaben überwachen und Abläufe innerhalb des Produkts aktualisieren, um zu ermitteln, ob Änderungen zu höheren Conversion-Daten beitragen. Sie überwachen auch allgemeine betriebliche und leistungsbezogene Probleme und führen A/B-Tests durch.

It’s impossible to overemphasize the importance of self-service analytics. By doing so, you can remove the classic data bottleneck. Klick um zu Tweeten

Es ist unmöglich, in allen Fällen die Bedeutung von Self-Service-Analysen übermäßig zu betonen. Wir haben diesen klassischen Datenengpass entfernt, der in so vielen Unternehmen zu beobachten ist, und wo es zwei Wochen dauert, bis ein Report fertiggestellt wird. Die Unmittelbarkeit der Erkenntnisse zieht weitere Neugierde nach sich. Die Menschen wollen tiefer auf die Ergebnisse eingehen. Das bedeutet, dass unsere Amplitude-Nutzer im Bereich der Datenanalyse kompetenter werden.

Ob es sich um die Produktmanager oder die Entwickler, die Marketer oder das Kunden-Supportteam handelt, ihnen allen ist bewusst, dass sie Amplitude benötigen, um ihre Aufgaben zu bewältigen. Und da Produktentscheidungen auf Datenbasis getroffen werden, sind diese Daten zu einem kritischen Bestandteil des Produktmanagements geworden. Aggregierte Produktdaten betreffend Nutzung und Aktivität sind nicht mehr der krönende Abschluss – ie sind die Krönung an sich.

Es ist Zeit, neue Projekte anzugehen

Seit der Implementierung von Amplitude sind die Anfragen an unser Datenteam um ca. 80 % gesunken. Dies begründet sich darin, dass meine Kollegen infolge der Self-Service-Natur von Amplitude direkt Antworten auf ihre Fragen erhalten können, ohne eine Anfrage an das Datenwissenschaftsteam übermitteln zu müssen. Die Teilnehmer können selbst die Anzahl der Nutzer erkennen, die auf eine bestimmt Schaltfläche klickten oder eine bestimmte Seite anzeigten oder ablesen, wie sich die Conversion-Rate zwischen Option A und Option B veränderte.

Da wir dies nicht mehr machen müssen, haben unsere Datenanalysten Zeit, sich auf die anderen 20 % der Anfragen zu richten, die viel komplexere Anfragen darstellen, für die wir SQL schreiben und die Daten transformieren müssen. Eines der Projekte, die wir in unserer neuen, freien Zeit angegangen sind, war die Schaffung eines Churn-Modells und sein Test in Amplitude. Dieses Modell führte zu einem Rückgang von 20 % bei der Abwanderung.

Die Qualität der Amplitude-UI bedeutet, dass unsere Produktionsmanager jetzt sehen können, dass sie z. B. eine Schaltfläche verschieben müssen oder sie sichtbarer machen müssen. Zuvor hätten sie dies ohne Hilfe eines Datenwissenschaftlers nicht verstanden. Die UI von Amplitude vereinfacht dies und unsere Produktmanager verstehen jetzt auch den Gedankengang, auf denen diese Entscheidungen beruhen, wie es ein Datenwissenschaftlers auch tun würde. Wir verwenden Amplitude jetzt, um jede einzelne Version zu überwachen, die wir auf den Markt bringen.

Die vergangenen 12 Monate waren für alle eine Zeit der Veränderung, in der Menschen Kahoot! nutzten, um in Kontakt zu bleiben und sich in Klassenzimmern und Wohnzimmern weltweit zu engagieren. Amplitude hat Kahoot! einen Vorsprung geboten, mit dem Lernen für unsere Nutzer ein spannendes Erlebnis wird.


Erfahre mehr über Self-Service-Analysen, indem Du Dich für AmpliTour anmeldest, den praxisorientierten Amplitude-Workshop.

Martí Colominas

Martí Colominas heads the data team at Kahoot!, based out of Norway. Previously he worked at Schibsted as an insights data analyst for more than 20 different Marketplaces across Europe, Africa and America.

Mehr von Martí

Innerhalb von Amplitude